Direkt zum Hauptbereich

Infos zu Arzneimitteln in der Schwangerschaft

...sind in der Regel schwer zu bekommen. Fachinformationen und Rote Liste spiegeln häufig eher die Furcht der Hersteller vor juristischen Konsequenzen wider - hilfreich für die Betroffenen sind sie nicht. In meinem Artikel in der PTAheute (Heft 09/2010) stelle ich die Seite des Instituts für Embryonaltoxikologie vor, auf der zahlreiche Informationen und Empfehlungen zur Pharmakotherapie in Schwangerschaft und Stillzeit zusammengetragen sind.

Kommentare