Direkt zum Hauptbereich

EbM auf den Punkt - Teil 32: Odds ratio

In der Vierfeldertafel ist das Odds Ratio (OR) das Verhältnis zwischen der Anzahl der Ereignisse in der Behandlungsgruppe und der Anzahl der Ereignisse in der Vergleichsgruppe jeweils im Vergleich zum Nichteintreten des Ereignisses. Oder als Formel:

OR = (Patientenanzahl mit Ereignis in Behandlungsgruppe : Patientenanzahl ohne Ereignis in Behandlungsgruppe) /
(Patientenanzahl mit Ereignis in Kontrollgruppe : Patientenanzahl ohne Ereignis in Kontrollgruppe)

Das Odds ratio gibt an, um wieviel grösser bzw. kleiner das Risiko für ein Ereignis in der Behandlungsgruppe als in der Kontrollgruppe ist. Bei einem OR von 1 ist das Risiko in beiden Gruppen gleich. Bei niedrigen Ereignisraten sind die Werte für OR und das relative Risiko identisch.

In prospektiven Studien wird meist das relative Risiko angegeben, während bei retrospektiven Studien häufig nur das OR bestimmt werden kann. Das ist etwa bei Fall-Kontroll-Studien der Fall, weil hier das relative Risiko auch von der Größe der Kontrollgruppe abhängt.

Kommentare