Direkt zum Hauptbereich

Lesetipp: Leitlinien und Multimorbidität

Viele Leitlinien gehen bisher nicht oder nur unzureichend auf ein typisches Phänomen bei älteren Patienten ein: Multimorbidität. Während einige das als ein Argument gegen Leitlinien überhaupt sehen, diskutieren Mediziner um Bruce Guthrie im aktuellen BMJ Strategien, wie sich die Problematik Multimorbidität in Leitlinien besser abbilden lässt. Hier einige ihrer Vorschläge:
* Bessere Querverweise von Leitlinien untereinander
* Bessere Angaben zu Nutzen und möglichen Schäden von Therapien (etwa in Form der jeweiligen Number needed to treat), damit Ärzte besser die Priorität von Maßnahmen abschätzen können
* Verwendung mathematischer Modelle zur Nutzenabschätzung, wenn die jeweilige Evidenz in Reinform fehlt

BMJ 2012;345:e6341

Kommentare