Direkt zum Hauptbereich

Lesetipp: Warum brauchen wir die evidenzbasierte Medizin?

Wer sich mit evidenzbasierter Medizin beschäftigt, gerät nicht selten unter Rechtfertigungsdruck. Denn es kann durchaus passieren, dass die Ergebnisse, die mit den entsprechenden Methoden gewonnen wurden, sowohl Expertenmeinungen als auch der Intuition widersprechen. Argumentationshilfen und anschauliche Beispiele liefert das Buch "Wo ist der Beweis?" (englischer Titel: Testing treatments). Es antwortet auf Fragen wie: Wie können wir wissen, ob eine bestimmte medizinische Therapie wirksamer ist als eine andere? Wie können wir wissen, ob die derzeitige wissenschaftliche Beweislage hinsichtlich des Nutzens und des Schadens einer medizinischen Therapie zuverlässig ist?

Gleichzeitig ist das Buch auch eine gut lesbare Einführung in die Prinzipien der evidenzbasierten Medizin und macht etwa verständlich, welche Formen von systematischen Verzerrungen sich durch randomisierte kontrollierte Studien vermeiden lassen. Das Buch wendet sich ausdrücklich nicht nur an Ärzte und andere Gesundheitsfachleute, sondern auch an Patienten.

Seit Mai 2013 ist die zweite Auflage des Buches auf deutsch erhältlich und jetzt auch frei über die zugehörige Webseite verfügbar.

(nach einem Hinweis aus der Cochrane Mailing-Liste)

Kommentare