Direkt zum Hauptbereich

IQWiG-Kampagne gegen EMA-Pläne

Mehr Transparenz und Einsicht in die Daten von klinischen Studien - so klang ursprünglich die Ankündigung der EMA, die von Herstellern eingereichten Zulassungsdaten auch für Wissenschaftler und andere Interessierte zugänglich zu machen. Kürzlich sind die geplanten Nutzungsbedingungen bekannt geworden. Danach darf man voraussichtlich die Daten nur am Bildschirm anschauen - nicht herunterladen, ausdrucken oder selbst analysieren.

Ein Skandal, findet das IQWiG zurecht und hat eine Social Media Kampagne gestartet, bei der auf humorvolle Weise veranschaulicht wird, wie unter den geplanten Nutzungsbedingungen die Arbeit mit den Studiendaten für Wissenschaftler aussehen könnte. Einblicke in die Kampagne gibt es auf einer eigens eingerichteten Seite des IQWiG sowie bei Twitter unter dem Hashtag #screenonly - dort sind auch alle eingeladen, selbst etwas beizutragen.




Kommentare