Direkt zum Hauptbereich

Lesetipp: Mehr Transparenz bei klinischen Studien - aber nicht zu jedem Zeitpunkt

Die Forderung nach mehr Transparenz bei den Daten aus klinischen Studien und der Veröffentlichung aller Ergebnisse nach Abschluss der Untersuchung ist sehr sinnvoll und notwendig. Wenn jedoch Daten aus noch laufenden Studien veröffentlicht werden sollen, können eine ganze Reihe von Probleme entstehen. Das zeigt ein sehr aufschlussreicher Beitrag in JAMA Internal Medicine:

Eine Patientin, die mit Pioglitazon behandelt wurde, verlangte im Rahmen eines Schadenersatzprozesses die Offenlegung von Daten aus einer weiteren Studie mit dem Wirkstoff, die aber zu dem Zeitpunktnoch nicht abgeschlossen war. Während die einzelne Patientin eventuell durch die Freigabe der Daten profitieren könnte, kann für andere Patienten möglicherweise auch Schaden entstehen, weil dadurch die Validität der Studie ernsthaft beeinträchtigt werden kann. Mehr Hintergrundinformationen liefert ein begleitender Kommentar.

JAMA Intern Med. Published online July 21, 2014. doi:10.1001/jamainternmed.2014.3248

JAMA Intern Med. Published online July 21, 2014. doi:10.1001/jamainternmed.2014.2341


Kommentare