Direkt zum Hauptbereich

Critical appraisal tools: QUADAS-2

Im Rahmen von systematischen Übersichtsarbeiten zu therapeutischen Fragestellungen können beispielsweise die bereits vorgestellten Cochrane-Tools für die Bewertung von randomisierten bzw. nicht-randomisierten Studien genutzt werden. Manchmal geht es aber nicht um therapeutische, sondern um diagnostische Fragestellungen. Speziell für systematische Übersichtsarbeiten zur diagnostischen Genauigkeit von bestimmten Tests wurde für die Bewertung der einzelnen Studien das QUADAS-2-Tool entwickelt.

Mit Hilfe des Tools können sowohl das Verzerrungspotential (risk of bias) als auch die Anwendbarkeit auf die Fragestellung des Reviews beurteilt werden. Dazu gibt es in QUADAS-2 vier Domänen:
  • Auswahl der Patienten
  • Index-Test (also der zu charakterisierende, häufig neue Test)
  • Referenzstandard
  • Patientenfluss in der Studie und zeitliche Aspekte
Zu jeder Domäne gibt es eine Reihe von Signalfragen, mit deren Hilfe der Beurteiler dann sowohl beim Verzerrungspotential als auch bei Bedenken im Hinblick auf die Anwendbarkeit zu den Einschätzungen niedrig, hoch oder unklar kommen kann.

Ausführliche Informationen gibt es in einem frei zugänglichen Artikel in Ann Int Med sowie auf der Homepage des QUADAS-2-Projekts. Dort gibt es auch verschiedene Hilfestellungen, etwa Excel-Tabellen oder Datenbank-Vorlagen für die eigene Beurteilung von Studien zur diagnostischen Genauigkeit.

Kommentare

  1. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen