Direkt zum Hauptbereich

YouTube-Tipp: Why you shouldn't believe what you read in medical journals

Dass es massive Probleme in der Wissenschaft gibt, ist inzwischen fast jedem klar. So hat sich zum Beispiel auch der EbM-Kongress im letzten Jahr damit beschäftigt (hier nochmal zum Nachlesen).

Einen schönen Überblick zu diesem Thema bietet auch ein Vortrag von Fiona Godlee, der Chefredakteurin des British Medical Journal, den sie Ende 2017 an der Liverpool School of Tropical Medicine gehalten hat. Alle alten Bekannten sind dabei: schlechte Qualität der Forschung, Wissenschaftsbetrug, falsche Anreize im System, nicht zugängliche Daten, Interessenkonflikte und vieles mehr. Bemerkenswerterweise erklärt Fiona Godlee aber auch, welchen Anteil medizinische Fachzeitschriften an dieser Misere haben und was nötig wäre, um die Situation zu verbessern. Sehr sehenswert!

Kommentare