Direkt zum Hauptbereich

Podcast Evidenzbasierte Pharmazie - Teil 10: Bewertung von Übersichtsarbeiten


In dieser Folge des Podcasts dreht sich alles um die Bewertung von systematischen Übersichtsarbeiten.



Wer sich für die Interpretation von Forest Plots interessiert, kann sich einmal diese interaktive Grafik anschauen:







Kurz zusammengefasst: Die Ergebnisse der einzelnen Studien wird durch Quadrate repräsentiert, deren Größe proportional zum Gewicht der jeweiligen Studie ist. Eine Raute ­repräsentiert das zusammenfassende (gepoolte) Ergebnis.
Neben dem Effektschätzer werden im Forest-Plot auch die Konfidenzintervalle dargestellt: Bei den Einzelstudien in Form von waagerechten Balken, bei dem gepoolten Effektschätzer über die Breite der Raute.
Die senkrechte Linie im Forest-Plot bezeichnet den Null-Effekt. Überschneidet die Raute diese Linie, gibt es keinen statistisch signifikanten Effekt für die betrachtete Therapie.


Hier gibt es die versprochene Checkliste:
  • Hat der Artikel eine eng umrissene klinische Fragestellung?
  • Sind die Ein- und Ausschlusskriterien für Studien angegeben, die vor Beginn der Literaturrecherche festgelegt wurden?
  • Werden die Methoden für die Literatursuche und die statistische Auswertung klar beschrieben?
  • Ist es unwahrscheinlich, dass relevante Studien übersehen wurden (umfassende Recherchestrategie)?
  • Wird die methodische Qualität der Studien beurteilt, etwa Methodik der Randomisierung, Verblindung, Nachbeobachtung und Auswertung?
  • Ist die Beurteilung der Studien reproduzierbar (unabhängige Begutachtung durch mindestens zwei Gutachter)?
  • Wurde eine mögliche Heterogenität der Studien untersucht und berücksichtigt?
  • Werden die Grenzen der Zusammenfassung aufgezeigt?
  • Wie groß ist der ermittelte Effekt durch die Intervention tatsächlich?
  • Wie exakt sind die Ergebnisse (Betrachtung der Konfidenzintervalle)?
  • Wurden alle relevanten klinischen Endpunkte in der Analyse berücksichtigt (oder nur Surrogatparameter)?
  • Werden unerwünschte Wirkungen thematisiert, und wie ist das Verhältnis von Nutzen und Schaden?


Weiterführende Literatur:

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz.


Kommentare