Direkt zum Hauptbereich

Podcast Evidenzbasierte Pharmazie: Journalclub im März

Im März schauen wir uns eine Studie an, die sich einem Problem widmet, das vor allem Frauen betrifft: wiederkehrende Harnwegsinfekte. Bei großem Leidensdruck gibt es bisher als Präventionsoption nur eine Antibiotika-Behandlung über einen längeren Zeitraum, die jedoch auch verschiedene Probleme mit sich bringt. In letzter Zeit werden aber auch Präparate mit Mannose für diese Indikation beworben. Helfen sie tatsächlich und sind sie vielleicht sogar verträglicher als die präventive Behandlung mit Antibiotika?

Diese Fragestellung hat die Studie untersuchte, die ich in diesem Podcast bespreche (Zusammenfassung bei PubMed). Leider ist der Volltext offiziell hinter einer Paywall. Über Google Scholar habe ich aber eine freie Fassung gefunden (ohne Garantie, wie lange der Link funktioniert).

Kranjčec B, Papeš D, Altarac S. D-mannose powder for prophylaxis of recurrent urinary tract infections in women: a randomized clinical trial. World J Urol. 2014 Feb;32(1):79-84. doi: 10.1007/s00345-013-1091-6

Wer sich noch ausführlicher mit dem Thema beschäftigen will, findet auch bei medizin-transparent einen Artikel dazu.

Und nun viel Spaß beim Zuhören und Mit-Kritisieren.








Musik Ausschnitte aus „I dunno“ von grapes, unter CC BY 3.0

  Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz.